Fragen und Antworten

 

Fragen zur Anmeldung

Kann mein Kind in die Sportstunden schnuppern kommen, bevor es Mitglied wird?

Ihr könnt gern, sobald es einen freien Platz gibt, 2x zum Schnuppern in eurer gewünschte Sportstunde vorbeikommen und uns kennenlernen. Eine Anmeldung zu den Schnupperstunden ist erforderlich.

Wie kann ich mein Kind zum Schnuppern anmelden?

Ihr könnt euch über das Kontaktformular für die Schnupperstunden anmelden.

Schaut vorher bitte bei unseren Sportangeboten nach, in welchen Stunden wir aktuell freie Plätze oder Wartelistenplätze haben.

Ihr habt ab dem Zeitpunkt unserer Bestätigung und dem Erhalt des Check-in-Codes für die gewünschte Sportstunde 4 Wochen Zeit 2 Schnupperstunden zu besuchen und bei Gefallen den ausgefüllten Mitgliedsantrag einzureichen.

Unter dem Punkt "Fragen zur Sportstunde" haben wir zusammengefasst, was ihr zur Schnupperstunde mitbringen solltet.

Es hat uns gefallen - wie kann mein Kind Mitglied werden?

Hier findet ihr den Mitgliedsantrag. Bitte ladet ihn herunter, füllt ihn aus und schickt ihn per E-Mail (team@kidds.info) oder postalisch an uns zurück.

Eine abgeschickte Anmeldung gilt immer als verbindlich. Ihr erhaltet von uns eine Bestätigung der Mitgliedschaft per E-Mail und dann kann es losgehen!

Fragen zur Sportstunde

Was muss für die Sportstunden mitgebracht werden?

Dein Kind braucht sportgerechte, bequeme Kleidung und Turn- oder Laufschuhe sowie eine gefüllte Trinkflasche (aus Sicherheitsgründen sind Glasflaschen nicht erlaubt).

Wenn ihr am Eltern-Kind-Sport teilnehmt, braucht ihr ebenfalls Sportbekleidung - schließlich möchtet ihr gemeinsam mit eurem Kind trainieren.

Im KiDDs Kindersportverein e.V. möchten wir, dass alle Mitglieder einen guten Umgang pflegen. Dazu gehört, dass alle Kinder auf den/die Trainer/in hören und Rücksicht auf andere Kinder nehmen.

Muss ich mein Kind abmelden, wenn es krank ist?

Unterbrechungen sind normal und bedürfen keiner Abmeldung. Das heißt, sollte dein Kind krank oder verhindert sein, musst du uns dies nicht extra mitteilen.

Kann ich Geschwisterkinder mitbringen?

An den Sportstunden können nur angemeldete Kinder teilnehmen.

Bitte versucht im Eltern-Kind-Sport mit dem angemeldeten Kind allein zu turnen.

Was muss ich tun, wenn mein Kind die Sportstunde wechseln möchte?

Wechsel aufgrund des Alters

Ab 4,5 Jahren kann dein Kind in eine unserer KiDDs-Stunden wechseln. Ab dem Schuleintritt ist auch ein Wechsel in eine Stunde der 1./2. Klasse möglich. Da unsere Sportstunden sehr nachgefragt und gut gefüllt sind, solltest du den Wechselwunsch deines Kindes am besten 6 Monate vorher per E-Mail an team@kidds.info ankündigen. Wir können dein Kind dann auf die Warteliste der entsprechenden Stunde setzen und es ist recht wahrscheinlich, dass es dann pünktlich wechseln kann. Wir bestätigen den Wechsel sobald der gewünschte Zeitpunk erreicht UND tatsächlich auch ein Platz frei ist.

 

Wechsel innerhalb einer Altersgruppe

Solltet ihr in eine andere Halle oder Stunde wechseln wollebn, kannst du dies ebenfalls per E-Mail an team@kidds.info anfragen. Insofern ein Platz in der gewünschten Stunde frei ist, kann der Wechsel sofort erfolgen. Alternativ können wir dein Kind auf eine Warteliste setzen.

Wie bekomme ich eine Mitgliedsbestätigung (bspw. für meine Krankenkasse)?

Eine Bestätigung der Mitgliedschaft im KiDDs Kindersportverein e.V. stellen wir selbstverständlich aus. Fragt dafür bitte per E-Mail (team@kidds.info) bei uns an.

Sollte eine digitale Bestätigung nicht ausreichen, vereinbart bitte einen Termin zur Vorsprache im Büro (Lockwitztalstr. 33, 01259) mit uns.

Unsere TrainerInnen können die Mitgliedschaft NICHT bestätigen.

Übernehmen Krankenkassen den Mitgliedsbeitrag?

Leider übernehmen Krankenkassen Vereinsmitgliedschaften nicht. Vereinsmitgliedschaften sind von reinen Kursen mit einem klaren Start- und Enddatum zu unterscheiden. Nur solche Kurssysteme werden von Krankenkassen übernommen oder bezuschusst.

Kann bei Ausfall einzelner Sportstunden nur die Hälfte des Monatsbeitrages gezahlt werden?

Der Monatsbeitrag in einem Sportverein steht für die Mitgliedschaft. Es handelt sich beim KiDDs Kindersportverein e.V. nicht um ein Kurssystem, bei dem man den Beitrag auf die einzelnen Stunden herunter rechnen kann. Die Mitgliedschaft beinhaltet die Teilnahme an allen Angeboten des KiDDs Kindersportvereins wie z.B. Training, Kindersportabzeichen, Ostereiersuche, Faschingsstunden, Sommer- und Weihnachtssporttag uvm. Wenn Stunden ausfallen oder ihr diese aufgrund von Krankheit oder ähnlichem nicht besuchen könnt, könnt ihr auf andere Termine ausweichen. Zudem dient eurer Beitrag dazu, dass sich der KiDDs Kindersportverein mit allen TrainerInnen und Angestellten weiterentwickel und Kindern in Dresden die sportliche Betätigung ermöglichen kann. Ihr fördert also nicht nur euer eigenes Kind, sondern unterstützt alle Kinder und zukünftigen Kinder des Vereins.

Warum wechseln die TrainerInnen in den Sportstunden?

Unser Ziel ist es, dass die Kinder eine/n festen Bezugstrainer/in in den Sportstunden haben. Aufgrund von Urlaub, Krankheiten, Einarbeitungen o.ä. kann es aber natürlich immer wieder zu einer kurzfristigen Veränderung kommen. Bitte habt hierfür Verständnis. Wir sind sehr froh, auf ein großes, gut geschultes Team zurückgreifen zu können, so dass Sportstunden nicht ausfallen müssen und ihr immer vorbereitete TrainerInnen vorfindet.

Fragen zur Kündigung

Wie kann ich kündigen?

Eine Kündigung muss immer schriftlich erfolgen. Beachte hierbei bitte die dreimonatige Kündigungsfrist zum Ende eines Monats. Deine Kündigung kannst du per E-Mail oder postalisch an unser Büro senden.

Kann die Frist von drei Monaten verkürzt werden? Gibt es ein Sonderkündigungsrecht?

Die Kündigungsfrist kann in keinem Fall verkürzt werden, da diese an die Satzung des Vereins gebunden ist. Mit deiner Unterschrift gehst du einen rechtsgültigen Vertrag ein und erkennst damit die Satzung des Sportvereines an. Die Einhaltung der Satzung ist Grundlage für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit. Deswegen dürfen wir an der Kündigungsfrist rechtlich nichts ändern oder jemandem „entgegenkommen“, da wir sonst gemeinnützigkeitsgefährdend handeln.